Tennisellenbogen

Krankheit Simulieren

Wer lange blau machen möchte, für den ist der Tennisellenbogen eine gute Krankheit. Also nutze den Tennisellenbogen für dich um krank zu machen.

Wie lange?

4 bis 8 Wochen, immer mal wieder.

Anzeige

Anzeige

Wer wird krank?

Leute, die durch andauernde und wiederholte Beanspruchung immer derselben Unterarmmuskeln eine Entzündung bzw. Reizung am Ellenbogengelenk kriegen. Sie entsteht durch Greif- und Drehbewegungen mit Kraftaufwand wie bei Tennis, Tischtennis, Federball, Squash, Schrauben anziehen – somit kann diese Krankheit jeder simulieren und blau machen.

Beschwerden

Siehe Zeichnung, an dieser Stelle treten die Schmerzen allermeist auf. Dort gibt es bei Bewegungen der Hand und des Unterarms und beim Faustballen einen heftigen Schmerz, der in Ruhe nachlässt, manchmal ganz verschwindet. Er kann in den Unter- oder Oberarm ausstrahlen. In dem kranken Arm hat man meist wenig Kraft. Mit diesen Argumenten kannst du die Krankheit simulieren.

Untersuchung

Bei der Prüfung der Beweglichkeit muss man bei einigen Bewegungen Schmerzen angeben. Im Röntgenbild und Blutuntersuchungen ist nichts Bestimmtes zu finden.

Anzeige

Behandlung

Ruhigstellung oft mit Gipsschiene oder elastischer Binde oder auch Zinkleimverband. Einen Gips ganz um den – Arm sollte man ablehnen. Salben sind auch in Ordnung. Spritzen, egal wohin, sollte man ablehnen, da sie hier eher schaden als nützen.

Und so einfach könnt Ihr diese Krankheit simulieren.

Tennisellenbogen laut Wikipedia